Tanzwissenschaft

Mit dem Tanz setzten sich Wissenschaftler:innen in historischem, kulturellem, sozialem und ästhetischem Kontext vielfältig auseinander, wobei "westlichen" Traditionen im Vordergrund stehen und meist zwischen Gesellschafts- und Bühnentanz unterschieden wird. Was ist der aktuelle Stand der Tanzwissenschaft und welche Rolle spielt der Tanz in der aktuellen wissenschaftlichen Forschung, z.B. in der Theaterwissenschaft, der Medizin oder den Neurowissenschaften? Zahlreiche Konferenzen und Ausstellungen setzen sich in Deutschland mit Tanz auseinander. 


Theater- und Tanzwissenschaftliche Institute an Universitäten

Der Dachverband Tanz Deutschland engagiert sich im Verbund Deutscher Tanzarchive und pflegt Kontakte zu verschiedenen Theater- und Tanzwissenschaftlichen Instituten an Universitäten im In- und Ausland. (Auswahl an Hinweisen zu Forschungsschwerpunkten)

 

Fachbereich Tanzwissenschaft am Institut für Theaterwissenschaft der Universität Leipzig

Zentrum für Bewegungsforschung am Institut für Theaterwissenschaft der Freien Universität Berlin, Deutschland | Leitung: Prof. Dr. Gebriele Brandstetter

www.bewegungsforschung.de

Die Website versammelt als Onlinearchiv vor allem Beiträge von 2005 bis 2016.

Hinweis: Die Informationen dieser Seite befinden sich im Aufbau. Bitte schauen Sie bald mal wieder vorbei.


Kooperation mit der Gesellschaft für Tanzforschung

Der Dachverband Tanz Deutschland kooperiert mit der Gesellschaft für Tanzforschung (gtf). Die gtf unterstützt Forschungsaktivitäten im Bereich des Tanzes. Sie versteht sich als Ort tanzwissenschaftlicher Diskurse und bearbeitet aktuelle Themenkomplexe. Der Ansatz eines offenen Forschungsbegriffes integriert wissenschaftliche Erkenntnisse und tänzerische Praxis auf künstlerischen, pädagogischen und therapeutischen Gebieten. Damit spricht die gtf vor allem Tänzer:innen, Choreograph:innen, Tanzpädagog:innen, Tanztherapeut:innen und Tanzwissenschaftler:innen, aber auch Tanzinteressierte aus dem Journalismus sowie aus den Bereichen Theater, Film, Fernsehen, Kunst und Musik an. Die Gesellschaft lebt dabei von der Mitarbeit ihrer Mitglieder und bietet ihnen Raum für Projektgruppen. Außerdem werden Austausch und Vernetzung von Nachwuchswissenschaftler:innen gefördert.

Weitere Informationen zu den Mitgliedern, Publikationen und Veranstaltungen der gtf finden Sie unter:

www.gtf-tanzforschung.de