Aufruf

Aktionstag 13. September 2024 in Berlin

ACHTUNG - TERMINÄNDERUNG!!!

Der Aktionstag findet am 13. September 2024 statt!

 

Liebe Tanzschaffende, 

für Freitag, den 13. September 2024 planen wir, der Dachverband Tanz Deutschland e.V. gemeinsam mit Bureau Ritter und JOINT ADVENTURES – Walter Heun / NATIONALES PERFORMANCE NETZ, in Berlin den Aktionstag  „Tanz schafft Zusammenhalt“ als Zeichen gegen die Spaltung in unserer Gesellschaft und als solidarische Zusammenkunft für die Tanzszene. Dazu möchten wir euch einladen, anhand konkreter Projekte zu zeigen, wo Tanz wirkt und was der Tanz für die Gesellschaft tut, um Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und gesellschaftlicher Positionen zusammenzubringen - auch als Beiträge zur Stärkung unserer Demokratie. Wir wollen die Vielfalt und das Potential von Tanz im öffentlichen Raum sichtbar machen und ins politische Gespräch bringen. Eingeladen sind auch alle, die sich für Tanz interessieren, die mit Tanz Menschen zusammenbringen wollen und die mit uns und den Projekten ins Gespräch kommen wollen. Der Tag mündet in einer großen interaktiven Tanz-Begegnung am Brandenburger Tor – #TogetherWeDance! 


Wer kann sich wie einbringen?  

Eingeladen sind Tanzschaffende und Kompanien, in deren Projekten das Thema „Tanz schafft Zusammenhalt“ sichtbar wird und die als Best-Practice-Beispiele für das aktive Brückenbauen in unserer Gesellschaft dienen können.  

  • Wie vermittelt und praktiziert ihr gesellschaftsbildende Themen in Eurer tänzerischen Arbeit?  

  • Welchen Beitrag leistet euer Projekt zur Stärkung von Zusammenhalt sowie Begegnungen auf Augenhöhe durch Tanz?  

  • Ob auf der Bühne, oder in anderen Räumen - wie wird darin Gemeinschaftlichkeit thematisiert und tänzerisch umgesetzt?  

  • Interaktive Projekte, als auch Performances, die das zentrale Thema des Zusammenhalts behandeln, sind willkommen.  

 

Wir laden explizit Vertreter*innen aller Tanzrichtungen ein, sich zu beteiligen! Die Vielfalt unserer diversen Tanzszene soll an diesem Aktionstag vertreten sein und gesehen werden. 

 

Programmgestaltung 

Aus kurzen Performances und Lecture-Presentations wird ein Programm von 3 Stunden gebaut. Dabei können sich alle Interessierten an den Präsentationsinseln beteiligen und sich in Diskussionsrunden über die Projekte informieren. 

Ort: Die Projekte werden auf dem Pariser Platz, auf einer Bühne, und auf Präsentationsinseln vor dem Brandenburger Tor präsentiert. 

Bühne und Technik: Es wird eine erhöhte Bühne mit Tanzboden von ca. 9 m x 10 m, sowie Mikrophone und eine Musikanlage geben. Licht-/Scheinwerfer-Anlage können wir leider nicht bereitstellen.  

Präsentationsinseln: Eine größere Anzahl von Präsentationsinseln steht für individuelle Lecture- Presentations (Plakate, Flyer, Material) und die daran anschließenden Gespräche zu Verfügung.  

Zeitrahmen: Eure Performance oder Präsentation des Projekts sollte eine Dauer von max. 15 Minuten umfassen.  

Wie und durch wen werden die Projekte ausgewählt? Aus allen Einreichungen wird eine Auswahl für das Programm getroffen. Die Auswahl soll die unterschiedlichen Tanzkulturen und die Vielfalt der Projekte sichtbar werden lassen. Die Auswahlgruppe besteht aus Dhélé Agbetou, Sabine Gehm, Helge Letonja und Rajyashree Ramesh.  

Wie kann ich mich beteiligen? Hier findet ihr das Formular für das Einreichen eurer Projekte: https://www.dachverband-tanz.de/aktionstag/formular

Wir brauchen Eure Infos spätestens bis zum 10. Juni 2024 ! Danke!!! 

 

WANN bekomme ich Nachricht, ob mein Beitrag ausgewählt wurde?  

Wir informieren alle ausgewählten Projekte bis zum 21. Juni 2024.  

 

Kontakt: aktionstag(at)dachverband-tanz.de 

Wir freuen uns auf eure Einreichungen! 

 

Eine Initiative des Dachverband Tanz Deutschland in Kooperation mit Bureau Ritter und JOINT ADVENTURES – Walter Heun / NATIONALES PERFORMANCE NETZ.